Besonders energiesparende Umwälzpumpen (Hocheffizienzpumpen) mit elektrischem Leistungsbedarf bis herunter zu 5 Watt sind in der Anschaffung teurer als konventionelle mit 40 bis 100 Watt Leistungsaufnahme. Durch die günstigeren Betriebskosten können sie sich jedoch schon nach zwei Jahren amortisieren. Technisch veraltete Umwälzpumpen gehören oft zu den größten Stromverbrauchern im Haushalt, da sie häufig ununterbrochen betrieben werden, noch vor den nur zeitlich begrenzt betriebenen elektrischen Durchlauferhitzer, Elektroherd, Wäschetrockner oder intermittierend arbeitenden Kühlschrank.

Durch Austausch einer technisch veralteten Pumpe durch eine Hocheffizienzpumpe können Betreiber 100 bis 130 Euro Stromkosten pro Jahr einsparen.